Sessionbeschreibung 26. DKCT 2019

Das Programm zum 26. DKCT ist in Vorbereitung. Hier finden Sie einen AUszug aus dem Programm.

Operatives Controlling - von Controller für Controller
Sessionpatin: Frau Cornelia Müller-Wenzel, DVKC Vorstand

Die meisten Controller in einem Krankenhaus haben die gleichen Alltagsprobleme und suchen eine Lösung. Drei Themen möchten wir näher beleuchten und einen praktischen Lösungsansatz vorstellen. Dabei gehen wir über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Der OP: Das unbekannte Wesen
Sessionpate: Herr Andreas Weiss, DVKC Vorstand

Eine der kostspieligsten Ressourcen im Krankenhaus und doch häufig nicht so tief im Controllingsystem verwurzelt: der OP. Wir wollen in der Session verschieden Aspekte der OP-Steuerung besprechen. Es geht u.a. um Prozesse, medizinischen Sachbedarf und die zur Erfolgsmessung notwendigen Kennzahlen.

Zukunftswerkstatt Krankenhaus - Ideenschmiede zur Rettung des kranken Gesundheitswesens
Sessionpate: Herr Achim Schütz, DVKC Vorstand

Die stark regulierte Gesundheitsbranche ist immer wieder neuen Herausforderungen ausgesetzt. Einerseits werden marktwirtschaftliche Prinzipien und Wirtschaftlichkeit durch mehr Wettbewerb gefordert. Andererseits heißt es, dass es sich bei dem Gesundheitssektor nicht um einen Wirtschaftsmarkt handelt. Marktregulierungen, Mindestanforderungen, planwirtschaftliche Vorgaben, bürokratische Komplexität gefördert durch eine systemische Misstrauenskultur treffen auf hohe Qualitäts-, Kunden- und Mitarbeitererwartungen. Krankenhäuser müssen Renditen erzielen, um betriebsnotwendige Substanz zu erhalten und fehlende Investitionsförderungen zu kompensieren. In der ab Zukunftswerkstatt werden aus verschiedenen Branchen wirksame Controllingideen und erfolgreiche Managementstrategien vorgestellt und ihre Übertragbarkeit auf die Gesundheitswirtschaft diskutiert. Werkeln und diskutieren Sie mit!

Personalcontrolling: Vom Kostenfaktor zum Erfolgsfakto
Sessionpatin: Frau Brigitte Götz, DVKC – Vorstand

Die Personalorganisation in den Krankenhäusern ist zunehmender politischer und gesetzlicher Einflussnahme ausgesetzt. Vor dem Hintergrund sich ändernder Kennzahlen ergeben sich im Spannungsfeld aus Personalkosten und Qualität der Leistungserbringung neue Herausforderungen für das Personal-Controlling. Thematische Schwerpunkte der Session werden u.a. die geplante Umsetzung des Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) sowie die ab Januar 2019 eingeführten Pflegepersonaluntergrenzen in den vier pflegesensitiven Krankenhausbereichen sein. Ziel der Session ist es, diese Thematik multiprofessionell zu beleuchten und praxisorientierte Impulse zu vermitteln.

Im Doppelpack effizient: Manager und Controller
Sessionpate: Herr RA Kai Tybussek, DVKC Vorstand

Controlling verfolgt keinen Selbstzweck, sondern ist notwendige Basis für kluge Managemententscheidungen. Manager sind auf effizientes Controlling angewiesen und Controller brauchen strategische Vorgaben und Fokussierungen des Managements. Wie kann diese Zusammenarbeit in der Praxis am besten gestaltet werden? Best Practice ist genauso spannend wie visionäre Ideen. Ansprechpartner: Stefan Frentz DVKC e. V. Haus der Gesundheitsberufe, Alt Moabit 91, 10559 Berlin Tel.: +49 30 54 80 15 80 Fax: +49 30 54 80 15 82 E-Mail: dvkc@dvkc.de Betreff: Call for Papers 26. DKCT